Schützengau Würzburg

Verwaltungsebene des Bayerischen Sportschützenbundes e.V.

Informationen an alle Vereine

Auf dieser Seite werden alle wichtigen Informationen für die Vereine nach chronologischem Eingang aufgeführt


BSSB-INFO - Aktuelles zur Covid-19-Pandemie - Stand 07.06.2021





Waffenrecht: Bedürfnisbescheinigung während der Pandemie



Waffenrecht: Nationales Waffenregister / IdentifikationsNr.



Die Jahreshauptversammlung 2021 wurde wegen den derzeitigen Coronavorgaben bis auf weiteres verschoben... es erfolgt eine Information per Mail an alle Vereine zur gegebenen Zeit....



Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021 am 21. Februar 2021 ab 14.30 Uhr in Eibelstadt

==> Auf Grund der derzeit herrschenden Pandemie wird die Jahreshauptversammlung 2021 als Delegiertenversammlung abgehalten. Alle Vereine haben eine offizielle Einladung mit Verhaltensregeln und Ablauf bekommen.

Hier die offiziellen Tagesordnungspunkte bzw. Einladung an die Vereine:




Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie in Deutsches Recht - Änderungen treten am 01.09.2020 in Kraft

Artikel zur Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie
Umsetzung der EU Richtlinien 01.09.2020.pdf (160.68KB)
Artikel zur Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie
Umsetzung der EU Richtlinien 01.09.2020.pdf (160.68KB)

.

Aus gegebenem Anlass bezüglich Vorschießen und Ausschreibung zum Rundenwettkampf... - Mail vom 22.10.2019 an alle Vereine des Schützengaues Würzburg

Hallo liebe Sportleiter/innen,
 
aus gegebenen Anlass nochmal der Hinweis zwecks Vorschießen!!
 
Hier der Pkt 14. der Ausschreibung:
 
14. Ein Vorschießen ist nur in Ausnahmefällen gestattet und bedarf der rechtzeitigen Absprachen (mindestens 3Tage vor dem Wettkampf)mit dem gegnerischen Mannschaftsführer, sowie der Meldung an den Rundenwettkampfleiter. Außerdem sollte das Vorschießen nicht Zuhause,sondern beim jeweiligen Gegner stattfinden!! Wurde der Rundenwettkampfleiter im Vorfeld über ein Vorschießen nicht informiert, gilt dieses bei Einsprüchen als ein nicht genehmigtes Vorschießen! Bei Nichteinhaltung dieser Regelung (Vorschießen ohne Ansprache, oder einem nicht genehmigten Vorschießen)kommt das Ergebnis des vorgeschossenen Schützen nicht in die Wertung. Erscheint eine Mannschaft in voller Stärke (mit Ersatzschützen), darf ein vorgeschossenes Ergebnis nicht oder gegebenenfalls nur als Ersatzergebnis gewertet werden. Diese Regelung gilt auch in den Disziplinen, in denen ein Streichergebnis gewährt wird. Tritt hier die Mannschaft in voller Stärke an, bilden die erschienenenSchützen das Mannschaftsergebnis.
 
Ich hoffe das hat jeder Verstanden, ist ja nicht so schwer!! Und bitte gebt das an eure Mannschaftsführer weiter, ich mach da keine Ausnahmen!!
 
Gruß
 
Michael Gehrig
Rwk Leiter Gau Würzburg


Mail vom 18. September 2019 - BSSB Verteiler
Thema: Eintragung in das Transparenzregister


Verteiler: Landesausschuss, Gauschützenmeister/innen 

Liebe Gauschützenmeisterinnen, liebe Gauschützenmeister,
liebe Schützenschwestern, liebe Schützenkameraden,

uns haben in den vergangenen Tagen ebenfalls einige Anfragen zum Thema Eintragung in das Transparenzregister erreicht. In Abstimmung mit dem Deutschen Schützenbund hat dieser nun einen entsprechenden Hinweis mit Erläuterungen verfasst (siehe unten). Wir werden in der kommenden Ausgabe der Bayerischen Schützenzeitung nochmals darauf hinweisen.

Bitte leiten Sie die Nachricht auch an Ihre Vereine weiter.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 Mit freundlichem Gruß

 Alexander Heidel
(Geschäftsführer)

Hinweise zum Transparenzregister

Vereine erhielten zuletzt Benachrichtigungen, sich im Transparenzregister, der zentralen Stelle zur Erfassung und Zugänglichmachung von Angaben über wirtschaftlich Berechtigte, zu melden. Dies ist keine Täuschung, sondern real und rechtens.

Das Transparenzregister wurde im Juli 2017 in Kraft gesetzt. Auf Grundlage des Gesetzes zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie, zur Ausführung der EU-Geldtransferverordnung und zur Neuorganisation der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen ist das Transparenzregister unter www.transparenzregister.de im Internet verfügbar. Alle eingetragenen Vereine (e.V.) und konzessionierte (wirtschaftliche) Vereine sind verpflichtet, sich dort zu registrieren.

Nach § 20 Abs.2 GwG gilt die Meldepflicht als erfüllt, wenn sich die in § 19 Abs.1 GwG aufgeführten Angaben zum wirtschaftlich Berechtigten aus den in § 22 Abs.1 GwG aufgeführten Dokumenten und Eintragungen ergeben, die aus dem Vereinsregister elektronisch abrufbar sind. Die Einreichung der Daten ist nicht kostenpflichtig, für die Führung des Transparenzregister wird jedoch eine Jahresgebühr von zurzeit 2,50 Euro erhoben.

Unterm Strich heißt das für sämtliche Vereine: Sie werden in Zukunft durch den Bundesanzeiger Verlag angeschrieben, und es wird Ihnen ein Gebührenbescheid für das Transparenzregister zugestellt. Eine Registrierung oder Datenweitergabe durch den Verein ist allerdings nicht nötig.    

Rechtshinweise unter www.transparenzregister.de/treg/de/Rechtshinweise-BVA.pdf

_______________________________________

Thilo von Hagen
Referent Öffentlichkeitsarbeit     

Deutscher Schützenbund e.V. 
German Shooting Sport & Archery Federation
Lahnstr. 120 – 65195 Wiesbaden

Tel.: +49 611 4680758
Fax:  +49 611 4680749
vonhagen@dsb.de




E-Mail
Karte